„Meine Kinder glauben, ich gucke den ganzen Tag im Büro Fernsehen“ – Hendrik Flierman

04.11.2021
G DATA Blog

Stillstand und Hendrik Flierman passen überhaupt nicht zusammen – sowohl im Beruf als auch beim Sport. Warum diese Eigenschaften und Teamwork so wichtig im Vertrieb sind, erzählt der G DATA Vice President im Interview.

Wer etwas erreichen möchte, braucht Durchhaltevermögen, Disziplin und manchmal auch etwas Ausdauer. Dabei ist es egal, ob es um sportlichen oder beruflichen Erfolg geht. Hendrik Flierman verantwortet die Bereiche Global Sales und B2B-Marketing bei G DATA CyberDefense und er setzt auf genau diese Eigenschaften. Warum ihm ein offener Austausch mit dem Team wichtig ist, warum der Channel ein Lebenselixier für G DATA ist und wie begeistert er immer noch von Technik ist, verrät Hendrik im Gespräch.

Sport nimmt einen festen Platz in deinem Alltag ein. Was gibt dir der Sport und was nutzt du davon für deine Arbeit?

Sport war schon immer ein Teil meines Lebens und ist es heute noch. Aktiv zu sein, hilft mir beim Abschalten und beim Nachdenken. Ich habe dann Zeit nur für mich. Insbesondere der Leistungssport, den ich ja mit Tischtennis auch lange betrieben habe, lehrt eine gewisse Disziplin und Durchhaltevermögen. Wenn man etwas erreichen möchte, muss man dafür manchmal hart arbeiten und genau das braucht man auch in meinem Job. Alles in allem ist Sport für mich der ideale Ausgleich zum stressigen Alltag und zugleich ein Treiber, um mich immer weiter zu pushen.

Welche Sportarten betreibst du oder hast du schon probiert?

Ich liebe Ausdauersport. Er gibt mir den gewissen Kick. Ich gehe gerne joggen und fahre mit meinem Mountainbike durch unwegsames Gelände. Da ich in meinem Beruf viel sitze, ist das ideal für mich und bringt mich an die frische Luft. Daneben mache ich auch gerne Fitness und stemme Gewichte im Fitnessstudio. Mit meinen Kindern spiele ich viel Fußball.

Mit wem würdest du gerne einmal trainieren und was würdest du gerne mit ihm oder ihr machen wollen?

Da fallen mir sofort Cornelia Lehle und Achim Zehender von unserer G DATA-Niederlassung in der Schweiz ein. Die beiden sind für mich absolute Cracks im Trail Running und Mountainbiken. In den Bergen sind sie oft unterwegs und gewissermaßen Zuhause. Mit ihnen in den Alpen zu fahren oder zu laufen, wäre für mich total schön, aber auch eine spannende Herausforderung.

Was glauben deine Kinder, was du tust, wenn du bei G DATA bist?

Meine Kinder glauben, ich gucke den ganzen Tag im Büro Fernsehen, weil ich zwei Monitore habe. Sie finden das total super und möchten später auch so einen Beruf haben.

Wie sehen dein perfekter Urlaub und deine perfekte Freizeitbeschäftigung aus, wenn du nicht arbeitest?

Perfekt ist für mich ein Mix aus absoluter Stille, Relaxen und Action durch sportliche Aktivitäten. Wir verbringen unseren Urlaub gerne am Meer.

Wie gehst du mit Kritik um?

Ich bin grundsätzlich für jegliche Kritik offen. Ich liebe den engen Austausch mit meinem Team, das ist sehr wichtig für mich. Für mich ist das essentiell, da mir vielleicht manchmal eine andere Perspektive fehlt. Genau diese bekomme ich durch offene Kommunikation. Der offene und ehrliche Umgang in meinem Team ist daher ein absolutes Muss.

Welche Erfindung oder Neuerung hat dich im Allgemeinen am meisten geprägt?

Ich bin schon immer ein Kind der Technik und IT gewesen. Die ständigen Neuentwicklungen und Errungenschaften haben mich immer fasziniert und begeistert in den letzten 30 Jahren, in denen mich damit beschäftigt habe. Ich finde es unglaublich, welche Geschwindigkeit die Entwicklung von IT gewonnen hat und welche Ausmaße sie bis heute angenommen hat. Das Großartige daran ist, dass wir dabei immer noch nicht am Ende sind. Das ist total spannend!

Was begeistert dich an deinem Job?

Mich begeistern die Technologien, die wir im Einsatz haben, und die Möglichkeit, Firmen und Menschen vor Cyberangriffen zu schützen. Die Geschwindigkeit und die Dynamik des Security-Marktes faszinieren mich und bringen mich dazu, immer über neue Möglichkeiten nachzudenken. Mich begeistert außerdem, was jeder Einzelne und wir als Team zusammen leisten und bisher schon geschafft haben. Stillstand gibt es für uns nicht.

Wen hättest du gerne in deinem Team?

Für mich gibt es niemand bestimmtes, die oder den ich gerne in meinem Team hätte. Wir sind ein guter Mix aus verschiedenen Menschen und ergänzen uns gut. Ich liebe es, mit jungen kreativen und hungrigen Menschen zusammen zu arbeiten, die etwas mit mir zusammen bewegen wollen.

Was sind deine Produktivitätskiller und wie gehst du dagegen vor?

Mein Produktivitätskiller ist ganz klar Stillstand. Durch mein Training und meinen Leistungsanspruch an mich selbst, habe ich generell das Bedürfnis und den Anspruch, mich weiter zu verbessern. Ein klarer Killer für mich wäre aber auch, wenn der Kaffee auf einmal alle wäre. Dann würde ich schnell für Nachschub sorgen.

Wo siehst du G DATA in fünf Jahren?

Ich sehe G DATA in fünf Jahren weiter als eine feste Größe im Cyber-Defense-Sektor und das mit einem größeren Marktanteil. Wir sind ein vertrauensvolles und deutsches Security-Unternehmen mit einem leistungsstarken Portfolio. Gerade im Bereich Security-Awareness und Dienstleistungen werden wir stark zulegen.

Welche Fähigkeiten sollte jemand in deiner Position mitbringen?

Meine Aufgaben als Vice President Global Sales & B2B-Marketing sind sehr vielfältig und darauf muss man sich einstellen. Absolut notwendig ist ein gewisses Security-Know-how und die Kenntnis unseres Cyber-Defense-Portfolios. Der Umgang mit Kunden und Geschäftskontakten ist natürlich obligatorisch. Ansonsten ist es sehr wichtig, gut mit Menschen umgehen und arbeiten zu können. Man darf nicht nur Chef sein, sondern muss unbedingt teamfähig sein. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern, ihnen helfen, sich weiterzuentwickeln und ihnen andere Möglichkeiten aufzuzeigen, gehören dazu. Gerade der letzte Punkt ist aus meiner Sicht eine der größten Herausforderungen und zugleich aber wichtigste Aufgabe.

Welche Aufgaben machen dir am meisten Spaß in deinem Job?

Am meisten liebe ich es strategisch zu arbeiten. In diesen Aufgaben gehe ich auf. Sehr viel Spaß macht mir auch, die Weiterentwicklung von G DATA, den Märkten, dem Cyber-Defense-Portfolio und dem Team voranzutreiben. Hier geht es darum, die Zukunft zu planen und die richtigen Strategien und Wege zu finden. Ich habe ja schon betont, dass die Teamarbeit mir sehr am Herzen liegt. Ich bin ein absoluter Teamplayer, denn zusammen können wir so viel erreichen.

Was ist dir in der Zusammenarbeit mit Partnern besonders wichtig? Auf was legst du großen Wert?

Bei den Vertriebspartnern liegt mir besonders eine Begegnung auf Augenhöhe am Herzen. Sie vertreiben unser Cyber-Defense-Portfolio und sorgen mit für unseren Umsatz. Daher ist eine faire, kreative und lösungsorientierte Zusammenarbeit in meinen Augen besonders wichtig. Eine Partnerschaft soll beide Seiten weiterbringen und das Bestmögliche für den Händler, den Kunden und natürlich auch für uns bei G DATA herausholen. Das ist mein Credo.

Welchen Stellenwert hat der Channel für dich?

Der Channel und unsere Partner sind unser Lebenselixier. Wir sind ein partnerorientiertes Unternehmen und unser Geschäftsmodell ist dahingehend ausgelegt, dass Händler unser Portfolio vertreiben. Unsere Partner kennen ihre Kunden am besten und versorgen sie passgenau mit unseren Sicherheitslösungen und Dienstleistungen, damit sie sicher vor Cyberangriffen sind. Wir als Cyber-Defense-Unternehmen sind da auf unsere Partner angewiesen, die sich mächtig für uns ins Zeug legen. Dieser starke Zusammenhalt und der Austausch im Channel ist genau das, was ich liebe und schätze.

Hendrik Flierman überzeugt? Er ist nicht nur als Channel Manager des Jahres bei den ICT Channel Champions 2021 nominiert, sondern steht auch bei der IT-Business bei den Top 100 Channel VIPs zur Wahl.

 

Geben Sie Hendrik Ihre Stimme bei beiden Abstimmungen und klicken Sie für die IT-Business-Wahl einfach auf das Bild.

Kathrin Beckert-Plewka
Public Relations Manager

Die besten Beiträge per Mail

  • Aktuelle Beiträge
  • Jederzeit kündbar