Global Graph Summit: Präsentation einer graphischen Benutzeroberfläche für die Malware-Analyse

27.02.2020
G DATA Blog

Ende Januar 2020 fand der Global Graph Summit in Austin, Texas / USA, statt. Die Veranstaltung ist die größte Konferenz der Welt zu Graphenberechnungen und graphenbezogene Technologien. Stefan Hausotte von G DATA präsentierte die Arbeit seines Teams. Hier schildert er seine Eindrücke vom GGS 2020.

Der Global Graph Summit (GGS) 2020 in Austin ist eine der wenigen Konferenzen, die sich mit Graphendatenbanken, Algorithmen und allem, was mit der Berechnung von Graphen zu tun hat, auseinandersetzt. In diesem Jahr habe ich dort die Ergebnisse aus der Zusammenarbeit von G DATA CyberDefense und Expero Inc. zur Erstellung einer Graphen-Benutzeroberfläche für unsere Bedrohungsdatenbank vorgestellt. Die Technologie, mit der wir das GraphQL-Backend und das entsprechenden Web-Frontends erstellt haben, stand im Mittelpunkt der Präsentation.  

Wer G DATA CyberDefense kennt weiß, dass wir einer der größten Mitwirkenden an der JanusGraph-Datenbank und dem Apache Tinkerpop-Stack sind. In unserem englischsprachigen Tech-Blog haben wir bereits eine Reihe von Beiträgen zu diesem Thema veröffentlicht:

Dank der langjährigen Arbeit von G DATA an der Graphendatenbank haben wir mit vielen Leuten aus der Graph-Szene Kontakt. Die jährliche GGS ist der Ort, um diese zu treffen und mit ihnen die neuesten Fortschritte in der Graphentechnologie auszutauschen. Mir macht es immer viel Spaß, neue Ideen für unsere Tools zu sammeln und technische Schwierigkeiten mit Experten aus der ganzen Welt zu diskutieren. Dieses Jahr war jedoch etwas Besonderes, da ich unsere neueste Arbeit zusammen mit Ethan Hasson von Expero vorstellen konnte. Gegen Ende des Jahres 2019 haben wir zusammen mit Expero eine Benutzeroberfläche für den Browser entwickelt, um die Entdeckung von Bedrohungen in unserer Grafikdatenbank zu erleichtern. Die Zusammenarbeit mit Ethan war eine großartige Erfahrung. Obwohl der Atlantische Ozean zwischen dem Hauptsitz von G DATA und Expero liegt, sind wir im Handumdrehen ins Gespräch gekommen. Vor dem diesjährigen GGS hatte ich Ethan noch nie persönlich getroffen, da wir nur über Video-Chat kommuniziert haben.

Vor unserer Präsentation war ich unsicher, wie viele Leute teilnehmen würden, da es vier weitere Talks parallel zu unseren gab. Aber schließlich stellte sich meine Sorge als völlig unbegründet heraus. Es kamen viele Leute, und nach dem Vortrag hatten wir ein paar interessante Fragen und angeregte Diskussionen. Ich habe bereits zum dritten Mal an der GGS teilgenommen, und mein Eindruck ist, dass sie seit meiner ersten Teilnahme 2017 stark gewachsen ist. Viele große Unternehmen sind der Graphen-Community beigetreten, aber die meiste Arbeit wird immer noch von kleinen und spezialisierten Firmen geleistet – oder von Firmen, die mit der Graphen-Technologie nichts zu tun haben wie G DATA. Wir sind ein Cyber-Defense-Unternehmen und sind eher zufällig in Graphendatenbanken eingestiegen, um einen unserer Geschäftsfälle zu lösen. Dass wir jetzt einer der größten Mitwirkenden sind, macht mich stolz auf mein Team. Und ich hoffe, dass ich in Zukunft noch viele weitere interessante Themen der Graphentechnologie auf dem GGS präsentieren kann.

Stefan Hausotte
Team Lead Automated Threat Analysis

Die besten Beiträge per E-Mail

  • Aktuelle Beiträge
  • Jederzeit kündbar