Ein neuer Bot ist auf dem Markt: Beta Bot

07.05.2013
G DATA Blog

Anfang März 2013 kam ein neuer Bot namens „Beta Bot“ auf den Markt. Bedenket man die umfangreiche Funktionsliste, ist er mit einem Verkaufspreis von unter 500€ relativ günstig. Die meisten integrierten Funktionen gehören für heutige Bots zum Standardrepertoire, z.B. verschiedene Methoden für DoS-Attacken, Möglichkeiten für Fernverbindungen, Eingabefelder auslesen und andere Möglichkeiten zum Informationsdiebstahl. Doch eine Funktion erhielt unser spezielles Augenmerk: „Antivirus unwirksam machen“ verspricht eine Werbung in einem Untergrundforum, gefolgt von einer Liste von fast 30 Sicherheitslösungen, die sich durch Beta Bot ausschalten lassen sollen.

Was macht er?

Benutzerkontensteuerung (UAC) – es dreht sich alles um Berechtigungen

Mehr Informationen zur Benutzerkontensteuerung gibt es von Microsoft:

So erschleicht sich Beta Bot die Rechte

Was man daraus lernen kann

Wie man sich dagegen schützen kann

  • Denken Sie nach, bevor Sie klicken! Lesen Sie Systemmeldungen aufmerksam und klicken sie nicht unbedacht auf „Ja“ oder „OK“. Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie jemanden um Rat oder versuchen Sie, sich im Internet über die angezeigte Aufforderung zu informieren.
  • Eine aktuelle und umfassende Sicherheitslösung mit einem Schadcodescanner, Firewall, Web- und Echtzeitschutz gehören zur Grundausstattung. Ein Spam-Filter, als Schutz vor ungewollten Spam-Mails ist ebenfalls sinnvoll.
  • Das installierte Betriebssystem, der Browser und seine Komponenten sowie die installierte Sicherheitslösung sollten immer auf dem aktuellen Stand gehalten werden. Programm-Updates sollten umgehend installiert werden, um so bestehende Sicherheitslücken zu schließen.
    Tipp für Firmennetzwerke: Die G DATA Unternehmenslösungen bieten in Deutschland ab sofort G DATA PatchManagement als Zusatzmodul an. Die internationalen Versionen des Moduls folgen in Kürze.

Die besten Beiträge per E-Mail

  • Aktuelle Beiträge
  • Jederzeit kündbar