G DATA Support - FAQ
Support-Code: 20008

Engine B ist veraltet - was kann ich tun?

Diese Anleitung erläutert, wie Sie das Vorhandensein des "R3 GlobalSign Root Certificate" überprüfen können und wie Sie das Zertifikat bei Bedarf herunterladen können.

Am 24.10.2016 wurde über ein Signatur-Update Ihre G DATA Engine (Engine B) auf eine neue Engine Version (GDAV.dll) aktualisiert.

Im Zuge dessen musste das Code-Signing-Zertifikat, welches wir zur Signierung unserer Dateien verwenden, ausgetauscht werden, sodass eine andere Stammzertifizierungsstelle als bisher verwendet wird.

Im Normalfall kann Windows die entsprechenden Stammzertifikate direkt von Microsoft laden, jedoch zeigt unsere jüngste Erfahrung, dass dies leider nicht immer der Fall ist.

Insbesondere im Zusammenhang mit Clients, welche Ihre Updates von einem WSUS beziehen, scheint dieses Phänomen aufzutreten.

Möglicherweise wurde auch die Gruppenrichtlinie aktiviert, die das Herunterladen von Stammzertifikaten deaktiviert (Computer Configuration\Administrative Templates\System\Internet Communication Management\Turn off Automatic Root Certificates).

 

Prüfen Sie daher, ob Ihr G DATA ManagementServer über eine Engine B Version verfügt, welche neuer als GD_25.8018 ist

Ihre Clients bleiben, sollte das Stammzertifikat fehlen, auf Version GD_25.8017 stehen.

Die aktuelle Version ist GD_25.8083 (04.11.2016).

Sollte das Zertifikat nicht vorhanden sein , können Sie das notwendige Zertifikat „R3 GlobalSign Root Certificate“ hier herunterladen: support.globalsign.com/customer/portal/articles/1426602-globalsign-root-certificates

Im Anschluss können Sie das Zertifikat auch über eine GPO verteilen.

Zuletzt aktualisiert:
04.11.2016

Betriebssystem:
 Windows

Produkte:
 Managed Endpoint Security
 Endpoint Protection Business
 AntiVirus Business
 Client Security Business