Meldung vom 14. Juni 2018

G DATA spendet 1.500 Euro für Stiftung Kinderzentrum Ruhrgebiet

Bochumer IT-Sicherheitshersteller unterstützt soziale Projekte für Kinder

Computerviren aus Plüsch für den guten Zweck: Das Bochumer IT Security-Unternehmen G DATA hat die Erlöse des Maskottchens ViRi sowie des Kinderbuches „Lina und die Computerviren“ an die Stiftung Kinderzentrum Ruhrgebiet gespendet. Während des diesjährigen Kinderfestes, auf dem Campus des Unternehmens an der Königsallee 178, übergaben G DATA Vorstand Andreas Lüning und Eventmanagerin Jessika Lüning einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro an Iris Adamsen, Kuratorin der Stiftung Kinderzentrum Ruhrgebiet.

„Soziales Engagement ist uns bei G DATA sehr wichtig. Die Stiftung Kinderzentrum Ruhrgebiet leistet einen bedeutenden Beitrag zur Gesundheitsförderung der Kinder in dieser Region. Eine tolle Sache, die wir gerne unterstützen“, sagt Andreas Lüning, Firmengründer und Vorstand bei der G DATA Software AG. Unter dem Leitbild „Gemeinsam handeln – Gemeinsam helfen“ realisiert die Stiftung Kinderzentrum Ruhrgebiet Projekte rund um die Kinderklinik Bochum und fördert die Früherkennung und Therapie von Entwicklungsstörungen oder -gefährdungen bei Kindern. Neben dem Kurs-Programm des Familienforums und den Forschungsprojekten stehen in den nächsten Jahren die Themen Ernährung, Bewegung und Gesundheitsprävention im Kindesalter im Fokus.

„Wir freuen uns sehr über die Spende von G DATA. Mit Hilfe unserer Förderer konnten wir so in den letzten Jahren beispielweise rund 450 Kindern mit Handicap therapeutisches Schwimmen ermöglichen und ein Eltern-Kind-Schulungszimmer für die Kinderklinik einrichten“, erklärt die Kuratorin der Stiftung Kinderzentrum Ruhrgebiet, Iris Adamsen.

Über das G DATA Maskottchen ViRi

Das gelbe G DATA Maskottchen ViRi mit den blau-weißen Schuhen und kleinen Antennen erinnert vom Aussehen an Computerviren, die das Bochumer IT-Sicherheitsunternehmen schon in den späten 1990er Jahren in Zeichentrick-Videos zum Leben erweckt hat. Damals stieg die Zahl der PCs in privaten Haushalten rasant an, viele Nutzer aber konnten mit dem Begriff Computerviren noch nichts anfangen. Das G DATA Programm Power AntiVirus 1998 enthielt eine Reihe von Videos, die diese Problematik spielerisch behandelten und ViRi seinen ersten Auftritt verschafften.

Das Kinderbuch „Lina und die Computerviren“ hat Jessika Lüning 2017 veröffentlicht. Inhaltlich geht es um eine Grundschülerin, die lernt, dass es nicht nur Viren als Krankheitserreger gibt, sondern auch Computerviren, die, wie in diesem Fall, ein Krankenhaus lahmlegen können. ViRi und das Kinderbuch können am G DATA Empfang erworben werden.

Media:

Meldung vom 14. Juni 2018

G DATA Software AG
Unternehmenskommunikation
Königsallee 178 • 44799 Bochum

Christoph Rösseler
Head of Corporate Communications

Kontakt

Christoph Rösseler

Phone: +49 234 9762 - 239
christoph.roesseler@remove-this.gdata.de

Kathrin Beckert-Plewka
Public Relations Manager

Kontakt

Kathrin Beckert-Plewka

Phone: +49 234 9762 - 507
kathrin.beckert@remove-this.gdata.de

Christian Lueg
Public Relations Manager

Kontakt

Christian Lueg

Phone: +49 234 9762 - 160
christian.lueg@remove-this.gdata.de

Dominik Neugebauer
Public Relations Manager

Kontakt

Dominik Neugebauer

Phone: +49 234 9762 - 610
dominik.neugebauer@remove-this.gdata.de

Vera Haake
Public Relations Manager

Kontakt

Vera Haake

Phone: +49 234 9762 - 376
vera.haake@remove-this.gdata.de