Netzwerksicherheit ohne Leistungseinbußen

IT-Sicherheit für die Verlagsbranche


KUNDE

  • Branche: Verlagsbranche
  • Land: Italien
  • Umfang: 200 Mitarbeiter
  • Netzwerk: Windows-Desktop-PCs / -Notebooks und
    Android-Geräte

DIE HERAUSFORDERUNG

  • Vermeidung von Malware-Infektionen
  • Verringerung von Leistungseinbußen bei Netzwerk-Clients

 

DIE LÖSUNG

  • Hervorragende Malware-Erkennungsrate
  • Keine Leistungseinbußen
  • Festlegung von Richtlinien für Anwendungen, Geräte und Internetnutzung
  • Einfache Administration

DIE VORTEILE

  • Weniger Malware-Infektionen
  • Keine Beeinträchtigung der Client-Nutzung
  • Vermeidung von Insider-Angriffen durch externe Geräte
  • Effizient abgesicherte Android-Geräte
  • Geringerer Zeitaufwand für die Administration

DIE REIBUNGSLOSE FERNINSTALLATION DES PRODUKTS AUF DEN CLIENTS, DIE IM

HINTERGRUND LAUFENDEN SCANS, DIE EINFACHEN KONTROLLMECHANISMEN

FÜR DIE VERWALTUNG DES INTERNETZUGANGS …

Daniele Di Martile, IT-Administrator

Das Verlagsgeschäft läuft zu hundert Prozent digital. Auch gedruckte Bücher sind das Ergebnis eines digitalen Workflows, der sich vom Eingang der Manuskripte über deren Bearbeitung bis hin zur Vorbereitung des Layouts erstreckt. IT-Sicherheit ist für Verlage, die sicherstellen wollen, dass es bei der Veröffentlichung der neuesten Bestseller nicht zu Verzögerungen kommt, von entscheidender Bedeutung.

Das Verlagshaus Zanichelli Editore im italienischen Bologna wurde 1859 vom Buchhändler Nicholas Zanichelli gegründet. Während seines gesamten Bestehens hat der Verlag vor allem wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht, beispielsweise die italienischen Übersetzungen von „Über die Entstehung der Arten“ von Charles Darwin (1864) und „Über die spezielle und die allgemeine Relativitätstheorie“ von Albert Einstein (1921). Bis heute ist Zanichelli seiner redaktionellen Ausrichtung treu geblieben und veröffentlicht weiterhin Übersetzungen bedeutsamer wissenschaftlicher Arbeiten.

Im Wissen, dass die IT-Sicherheit ein wichtiges Thema ist, führte Zanichelli im gesamten Unternehmensnetzwerk eine Untersuchung des derzeitigen Status der Sicherheitslösung durch. Als einer der problematischen Punkte erwies sich die Leistungsfähigkeit: Die bislang eingesetzte Sicherheitslösung beeinträchtigte entscheidend die Gebrauchstauglichkeit der Netzwerk-Clients. Auch der Zeitaspekt fiel deutlich ins Gewicht, da die IT-Abteilung von Zanichelli für die Konfiguration und Administration der früheren Lösung sehr viel Zeit aufbringen musste. Die bisherige Lösung ließ Malware ungehindert eindringen und bot darüber hinaus keine einheitliche Benutzeroberfläche für die Administration. „Unser Netzwerk wurde sehr oft von Malware infiziert, und das trotz unserer Sicherheitslösung“, erläutert der IT-Administrator des Unternehmens. „Tag für Tag waren unsere Mitarbeiter mit der Behebung von Problemen beschäftigt, die im Zusammenhang mit der beeinträchtigten Leistungsfähigkeit und den mangelhaften Administrationsmöglichkeiten standen. Nach Analyse der Untersuchungsergebnisse beschloss man bei Zanichelli eine Reihe von Sicherheitsprodukten zu testen, um eine geeignete neue Lösung zu finden. „Wir wollten eine Lösung, die zum einen die höchste Malware-Erkennungsrate bietet, zum anderen aber keineswegs die Computerleistung beeinträchtigt.“

DIE LÖSUNG: EINHEITLICHE ADMINISTRATION VON SICHERHEITSFUNKTIONEN, RICHTLINIEN UND MOBILEN GERÄTEN

Die Tests verschiedener Lösungen ergaben, dass G DATA sämtliche Anforderungen erfüllte. G DATA Endpoint Protection Business liefert eine einzigartige Kombination aus effizienter Malware-Erkennung und einer minimalen Beeinträchtigung der PC-Leistung. Die zentrale Administration und die Funktionen zur Verteilung der Software an die Client-Computer ermöglichen den Administratoren eine schnelle Implementierung und Konfiguration der Sicherheitsfunktionen aller Client-Computer im Netzwerk. Die einheitliche Benutzeroberfläche stellt für Zanichelli dabei einen der größten Vorteile dar: „Wir waren sofort von der Benutzerfreundlichkeit der Administrationsoberfläche beeindruckt. Das übersichtliche Dashboard ist besonders nützlich, da es einen unkomplizierten Überblick des Netzwerkstatus erlaubt.“ Implementierung und Administration des Systems können nun viel schneller erfolgen: „Die reibungslose Ferninstallation des Produktes auf den Clients, die im Hintergrund laufenden Scans, die einfachen Kontrollmechanismen für die Verwaltung des Internetzugangs – all das hat uns darin bestätigt, uns für G DATA zu entscheiden.“

Das leistungsstarke Modul Policy Manager hat das Unternehmen besonders überrascht. Es beschränkt nicht nur den Internetzugang, sondern kann auch zur Steuerung der Computernutzung für einzelne Benutzer eingesetzt werden. Auf diese Weise wird das Risiko von Insider-Angriffen im Netzwerk verringert – und das alles zu einem äußerst attraktiven Preis. Ein weiteres willkommenes Extra ist die Administration von Android-Smartphones und -Tablets über eine zentrale Konsole, die eine integrierte Lösung für die Datenabsicherung der Geräte bietet, auch wenn diese unterwegs eingesetzt werden.

DIE VORTEILE

Die G DATA Lösung bringt dem Verlag Zanichelli enorme Vorteile. Die an die Lösung gestellten Anforderungen – eine höhere Malware-Erkennungsrate, bessere Administrationsfunktionen und geringere Leistungseinbußen – wurden sogar übertroffen. Die IT-Abteilung verwendet nun viel weniger Zeit für die Bereinigung infizierter Computer und das Risiko von Datenverlusten wurde durch die Konfiguration des Policy Manager erheblich reduziert. Zu guter Letzt bleibt noch zu erwähnen, dass man bei Zanichelli auch die Effizienz der Support-Abteilung von G DATA sehr zu schätzen weiß.